Reiseziele

C’est la vie – Ein Städtetrip nach Paris

23. November 2011 um 08:45 Unter Reiseziele

Das Pariser Lebensgefühl ist etwas ganz besonderes, hier geht alles etwas entspannter zu, als bei uns in Deutschland. Man nimmt sich Zeit für seinen Kaffee und trinkt ihn nicht etwa in einem Pappbecher schnell auf dem Weg zur Arbeit. Man setzt sich gemütlich in ein Cafe und genießt seine französische Kaffee Spezialität ausgiebig. Wenn man erst einmal in sein Paris Hotel eingecheckt hat, geht es los mit der Entspannung, obwohl ein Städtetrip ja auch immer etwas Anstrengendes an sich hat, fühlt man sich in der Stadt and er Seine nie gehetzt. Die alten Gassen und verwinkelten kleinen Straßen versetzen einen regelrecht in eine andere Zeit und lassen einen von der glorreichen Zeit des französischen Chanson träumen. Romantik pur auf den Straßen von Paris Paris scheint im Moment so angesagt zu sein, wie selten. In der Modeindustrie hat zwar bereits jeder, der etwas auf sich hält auch ein Büro, Atelier oder zumindest einen Laden in Frankreichshauptstadt. High Fashion ist hier demnach wirklich zu Hause, aber auch erschwinglichere Marken kommen immer öfter aus Paris.  Als Beispiel sei nur das Mode- und Musiklabel Kitsuné genannt, die vor allem die Musikwelt völlig durchdrehen lassen. Die angesagtesten Elektropop und Indiepop Acts bringen stets ihre ersten Singles auf dem kleinen Label mit Sitz in Paris raus. Angegliedert an das Musiklabel, gibt es auch noch ein Fashionlabel gleichen Namens, ein Blick auf einen Paris Stadtplan genügt, um den kleinen Laden in der Rue De Richelieu ausfindig zu machen. Bekannte französische Marken in Paris kaufen Auch bekanntere französische Marken wie Lacoste kann man hervorragend in den Flagshipstores in Paris erstehen, muss dafür aber oftmals etwas tiefer in den Geldbeutel greifen, wie das halt so in den Metropolen dieser Welt gängig ist. Wenn man dann genug vom Shopping Wahnsinn hat lässt es sich gut im Künstlerviertel Montmartre ausruhen. Hier gehen viele Künstler direkt auf den Straßen ihrer Kunst nach. Vielleicht lassen Sie sich hier ja auch von einem Künstler karikatuieren. Gastbeitrag von Thomas Döhler

By rgerhards

Ferientips nun bei Boomarank gelistet…

15. Januar 2009 um 11:47 Unter Reiseziele+ Unkategorisiert

Wir haben eine Mail von dem kleineren, auf Reisewebsites spezialisierten Verzeichnis Boomarank erhalten, in der wir um Anmeldung unserer Seite gebeten wurden. Das Umfeld gefällt uns, und auch, dass es doch  noch kostenlose und scheinbar qualitativ hochwertige Verzeichnisse gibt (Dinge wie web.de gehen ja im Kommerz unter - leider...). Das setzen wir auch den geforderten Backlink auf Reiseführer Menorca gerne. Viel Spass beim Surfen!

By rgerhards

Den Teide hinab mit der Seilbahn…

23. November 2007 um 08:39 Unter Reiseziele+ Teneriffa

... das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Nun kann man leider nicht jeden Tag hinauf auf den Teide, auch wenn das schön wäre. Und, auch das soll es geben, manche haben diesen Ausblick noch nicht genossen oder waren gar noch nie auf Teneriffa ;). Daher habe ich im Frühjahr dieses Jahres einmal ein Video während der Abfahrt vom Teide aufgenommen. Obwohl es recht voll war zu dieser Zeit (Karneval!), konnte ich einen Platz direkt vorne in der Kabine ergattern. Somit hatte ich fast ideale Bedingungen zum Filmen. Gelegentlich sieht man einige Spiegelungen an der Kabinenscheibe. Ich denke, die machen das Ganze authentisch, stören sollte man sich daran also nicht.

Auf dem Video kann man schön erkennen, welch' grandioser Ausblick sich vom Gipfel dieses hohen Vulkans bietet. Wer genau hinschaut, erkennt die Nachbarinseln am Horizont. Während der Abfahrt verschiebt sich die Perspektive immer mehr, die Caldera rückt in den Mittelpunkt des Interesses. Anhand der Spieldauer des Videos kann man übrigens erkennen, dass eine Abfahrt mit der Teide-Seilbahn ziemlich genau neun Minuten dauert. Da die zweite Kabine parallel die Bergfahrt unternimmt, dauert diese gleich lange. Übrigens: wer auf den Teide fährt, sollte sich warm anziehen! Mit immerhin 3.718 Metern ist der Teide der höchste Berg Spaniens. Selbst im Sommer ist es dort kühl bis kalt - und fast immer weht ein starker Wind.

By rgerhards 1 comment

Echte Weltraumhardware sehen im Kennedy Space Center …

18. November 2007 um 15:42 Unter Reiseziele

Möchten sie einmal echte Weltraumgerätschaften sehen und Ihnen richtig nahe kommen? Dann ist das Kennedy Space Center wohl das Richtige für sie! Das Space Center liegt an der Ostküste Floridas, in der Nähe von Titusville und Cocoa Beach. Es ist eine knappe Fahrstunde von Orlando entfernt und eine Touristenattraktion sondergleichen. Anders als die Themenparks in Orlando geht es hier um Realität. Auch wenn man es manchmal nicht glauben mag: im KSC wird echte Technologie ausgestellt. Besonders beeindruckend ist sicherlich das Saturn V-Center, in dem eine echte, lebensgroße Saturn V-Rakete ausgestellt ist. Und dazu jede Menge weitere Informationen und reale Hardware aus Apollo-Zeiten.
Saturn V Center (KSC)
Bis vor eingen Monaten konnte man hier sogar noch eine echte, geflogene, Apollo-Raumkapsel bewundern. Die war allerdings eine Leihgabe und musste leider wieder abgegeben werden. Aber, kein Grund zur Verzweiflung: in der zum KSC gehörenden "Astronaut Hall of Fame" findet sich noch eine weitere.Die Realität des KSC, das fasziniert sicherlich nicht nur mich.Bei meinem letzten Besuch im Oktober 2007 habe ich zum Beispiel einen Shuttle-Start erleben können und bin darüber hinaus dem echten Columbus-Raumlabor bis auf wenige Meter nahe gekommen. Nur noch eine Glasscheibe hat mich von ihm getrennt:
Das Columbus-Raumlabor in der Space Shuttle Processing Facility in Florida
Genau dieses Columbus-Modul wurde mittlerweile in die Ladebucht der Raumfähre Atlantis geladen und wird Anfang Dezember die Reise zur Internationalen Raumstation ISS antreten. Wo, bitte, kann man solchen Modulen ähnlich nahe kommen wie hier in Florida? Natürlich kann man das Space Center Personal auch mit Fragen "löchern". Meiner Erfahrung nach werden alle stets geduldig und kompetent beantwortet.Nur Englisch, das sollte man natürlich können. Sonst bleiben einem viele Informationen verborgen. Allerdings gibt es wohl gelegentlich deutsche Bustouren. Hierzu frage man bei der Information oder an den Verkaufsschaltern nach. Ausserdem gibt es an der Hauptinformatin (direkt, nachdem man durch die Sicherheitskontrolle durch ist) verschiedensprachige Audio-Guides. Unter anderem natürlich auch in Deutsch. Die sollte man sich im Zweifel besorgen, darauf sind viele Infos zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Wer während seines Florida-Urlaub Orlando besucht und ein wenig technisches Interesse besitzt, sollte auf jeden Fall einen Besuch des Space Centers einplanen. Es ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Wenn man die Orginalgerätschaften einmal live gesehen hat, versteht man Berichte in den Medien wesentlich besser. Vor allem kann man sich dann die Dimensionen erst richtig vorstellen. Zum Kennedy Space Center als Reiseziel lässt sich noch sehr viel sagen. Das möchte ich mir aber für später aufheben. Übrigens: für (der englischen Sprache mächtige) Raumfahrt-Interessierte bietet sich auch mein Raumfahrt-Blog an. Versuchen Sie es doch einfach 'mal 😉

By rgerhards


Aktuelle Blog Einträge

Partnersites

Kategorien

Einträge nach Monat

Blogroll

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de