Archiv für Dezember, 2008

Strandbewertungen im Internet

5. Dezember 2008 um 16:39 Unter Unkategorisiert

Einer der wichtigsten Punkte bei der Wahl des Urlaubsortes ist die Qualität des Strandes. Doch anhand Informationen und Bilder in den Reiseprospekten lässt sich der Strand sicher nicht beurteilen. Deshalb haben es sich die Initiatoren von Strandbewertung.de zur Aufgabe gemacht, Strände durch eine Summe von Meinungen, die redaktionell geprüft werden, zu bewerten.

 Besucher des Internetportals haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen am Urlaubsstrand mitzuteilen, verschiedene Kriterien zu bewerten und Strandfotos einzustellen. Nach Übermittlung der Daten prüft die Redaktion die Bewertung und stellt diese nach positivem Check online. Enttäuschungen über schmutzige oder überfüllte Strände sollen dank des Internetportals der Vergangenheit angehören.

 Sand, Wasserqualität und Erreichbarkeit sind nur einige der Kriterien, nach denen die Bewertungsseite www.Strandbewertung.de ihre aktuelle Top-10 Liste erstellt. Anse Lazio auf der Insel Praslin (Seychellen) führt die aktuelle Rangliste des Strand-Portals an. Auf den Plätzen zwei und drei liegen Playa Bavaro auf der Dominikanischen Republik und Playa de las Teresitas auf Teneriffa. Die Rangliste wird regelmäßig vom Redaktionsteam des Bewertungsportals erstellt.  

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

By uger

Ökotourismus in Frankreich

5. Dezember 2008 um 13:10 Unter Umweltbewusstsein und Urlaub

 Dass Frankreich mit einer beneidenswerten Natur gesegnet ist und es wie nur wenige seiner europäischen Nachbarn verstanden hat, touristische Bausünden zu vermeiden, ist bekannt. Aber Ökotourismus? Dieser Begriff wird - bisher - nicht unbedingt mit Frankreich in Verbindung gebracht.

In Frankreich mag es zwar bisher an großen Organisationen fehlen, die das Thema Ökotourismus transportieren und einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Was aber sicher nicht fehlt, sind höchst engagierte Hoteliers, Vermieter, Köche und Dienstleister, die aus Überzeugung und mit großer Leidenschaft ökologische Angebote vorantreiben. Noch handelt es sich bei vielen dieser Angebote um Geheimtipps. Es sind einzelne Regionen, die sich besonders für den Öko-Tourismus engagieren und dazu über eine intakte Natur verfügen. Alle sind übrigens problemlos mit der Bahn – oder mit Bahn und Fähre – zu erreichen, einige jetzt noch schneller mit der neuen deutsch-französischen TGV-Verbindung ab München, Stuttgart oder Frankfurt.

Selbst bei der Unterkunft kann man mittlerweile den Aspekt „Öko" ernst nehmen. Die „Gîtes Panda" sind ein Label von „Gîtes de France" für naturnahe Unterkünfte, welches schon seit einigen Jahren besteht. Die „Ecogîtes" (Ökounterkunft) von „Gîtes de France" gibt es seit 2006. Sie sind in einer ländlichen Umgebung und müssen gewisse umweltschutztechnische Auflagen erfüllen: Energiesparmaßnahmen, Einsatz von erneuerbaren Energiemittel (Holz, Solarzellen…), Optimierung des Wasserverbrauchs, Mülltrennung, Integration an den Ort und Verwendung von lokalen, unschädlichen Materialien.

Auch wenn das Wort „Ökotourismus" neu erscheinen mag, Anstrengungen der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur laufen seit einigen Jahren in diese Richtung, damit auch künftige Generationen von der Schönheit der Region profitieren können.

 

 

By uger


Aktuelle Blog Einträge

Partnersites

Kategorien

Einträge nach Monat

Blogroll

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de